sludern dot com

By Dominik Schmidt

Lesestapel #49 (Teamstrukturen und Geständnisse aus der Werbeindustrie)

Eigentlich war es eine ruhige Woche, zumindest wenn man die allgegenwärtige Berichterstattung zum Thema Bitcoins ignoriert. Der Kurs schießt in die Höhe und alle Fragen sich, warum eigentlich?

bitcoin-interesse
Bitcoin bei Google Trends in den letzten 90 Tagen.

Meine bescheidene Meinung dazu: Bitcoins und andere Crypto-Währungen werden fester Bestandteil unserer Wirtschaft werden. Als Investment ist es aktuell aber keine gute Option, da viel zu viel öffentliches Interesse gerade besteht. Dadurch wird der Kurs von Faktoren beeinflusst, die derzeit niemand verstehen oder gar vorhersagen kann. Erschreckend ist auch, dass die Webseiten der Händler in den letzten Tagen dem Ansturm oft nicht standhalten konnten, zum Beispiel bei Kraken. Ziemlich blöd, wenn die Bank nicht erreichbar ist und auch keine Telefonnummer besitzt.

1. How to Build a Successful Team

Building a successful team is about more than finding a group of people with the right mix of professional skills. Over the course of interviewing over 500 leaders for Corner Office, I asked them all about the art of fostering a strong sense of teamwork. Their insights can help you lay the groundwork for a highly productive team that can communicate, cooperate and innovate in an atmosphere of mutual trust and respect.

Unternehmen werden immer mehr wie Sport-Teams. Große Organisationen werden heruntergebrochen auf kleine, agile Gruppen, Wände und Hürden werden für bessere Zusammenarbeit systematisch abgebaut. Hierarchien weichen kleinen Teams. Und das ist kein modischer Trend, sondern eine Reaktion auf sich verändernde Aufgabenstellungen und Anforderungen.

Gleichzeitig ist eine gute Team-Konstellation eine schwierige Aufgabe für Unternehmer und Mitarbeiter. Denn hier kommen alle wesentlichen Aspekte der Unternehmensführung zusammen: Recruiting, Vision, Kultur und Kommunikation. Die richtige Team-Zusammenstellung ist mittlerweile womöglich der Erfolgsfaktor für Unternehmen. Das Problem: Es lässt sich nicht einmalig lösen, sondern Teams verändern sich stetig. Was hier helfen kann, ist das nötige Wissen und die Strukturen im Unternehmen zu etablieren, die gute Teams ermöglichen können.

Adam Bryant hat für die New York Times eine Guideline für erfolgreiche Teams aufgeschrieben. Lesenswert!

Zusätzlich möchte ich noch diesen kritischen Artikel auf brandeins empfehlen. Nach dem viele Jahrzehnten propagierten "Genie" im Unternehmenseinsatz folgt jetzt das Team als fast schon sektenähnlicher Kult. T-Menschen werden gesucht und Design Thinking ist deren Religion. Daniel Hornuff beschreibt Design Thinking als "rituelle Handlungen zur Steigerung des Sicherheitsgefühls". ¯_(ツ)_/¯

2. ‘People are bombarded with ads’: Confessions of a publishing vet on user experience

User experience has often taken a backseat to monetization needs at publishers, leading to the rise of ad blocking, and tech giants like Google and Apple cracking down on ads that slow down page speed.

Die ganze Serie The Confessions ist lesenswert. Es sind Einblicke in die Werbeindustrie, die die Zwiespältigkeit der Branche aufzeigt. Keiner mag Ads, aber sie sind immer noch die treibende Kraft von digitalem Content.

Eine schöne Beschreibung des Surf-Erlebnisses:

In a real-life situation it’s the equivalent of throwing soapy water under a customer, or hitting them with a bat while they walk through a store. They’re then stalked all the way to the bus stop or inside their car, and told to buy products they’ve likely just bought.

Ein Kernproblem der ganzen Situation: Verlage und Werbetreibende haben ein ganz gut funktionierendes Geschäftsmodell. Mit etwas Abstand betrachtet, ist es furchtbar, aber eigentlich funktioniert es. Niemand der großen Player hat den Mut diese Situation zu verändern.

Jessica Davies hat das "Geständnis" aufgeschrieben. Irgendwie auch lustig. Ein bisschen wie in den 90er-Talkshows, wenn der Gast hinter einer Schattenwand seinen Seitensprung gesteht.

An dieser Stelle auch noch ein Querverweis auf meinen Artikel Die Lage der Online-Werbung – und warum sie für die Pressefreiheit von Bedeutung ist. Es geht beim Werbe-Dilemma nicht nur um UX oder Datenschutz...

Was die Medien übrigens besser machen können, darüber schreibt Derek Thompson im Atlantic: How to Survive the Media Apocalypse
(Pivot to reads).